Mittwoch, 22. Mai 2019

Trauma - Heilung in der Praxis mit dem Yoni Ei

Trauma - Heilung in der Praxis mit dem Yoni Ei: Was bedeutet für uns Frauen Verletzbarkeit, Verwundbarkeit zu zeigen.

Etwas Neues zu lernen erfordert Arbeit, Offenheit und Neugierde. Besonders, wenn man lernt neue Wege zu erkunden, aber diese Herausforderung ist es zu hundert Prozent wert.
Verletzlich zu sein bedeutet nicht unsere Bedürfnisse aufzugeben, sondern uns vollständig mit unseren Bedürfnissen kennenzulernen, den Mut zu entwickeln sie zu zeigen.
Uns selbst erlauben unsere eigene Wahrheit, unsere Verwundbarkeit auszudrücken, kann uns in unsere kraftvolle Mitte zurückbringen. Ein Gefühl, dass viele Frauen als wahre „Selbstermächtigung“ beschrieben haben.
Trauma - Heilung - Yoni Ei
Verletzlich zu sein bedeutet, dass wir einen sicheren, „heiligen Raum“ in uns öffnen können, in dem wir das zeigen, was wir gerade fühlen. Uns nicht mehr den Wünschen und Entscheidungen anderer ergeben oder über uns selbst voller Scham, Schuld und Geringschätzung denken.

Einen Raum in uns entdecken, in dem wir lernen schamlos und gestärkt unsere Sinnlichkeit erforschen, unsere sexuelle Kraft umarmen, sie lieben und feiern, weil wir wissen, dass wir normal und einzigartig sind.
Tao Praxis Jade Ei - von der Wunde zur Befreifung
Mit Liebe und Mitgefühl unsere Schatten ohne Urteil erforschen, den Mut finden in unsere einengenden Kernüberzeugungen einzutauchen, um mehr Freude und Vergnügen an unserer Sinnlichkeit freizusetzen. Soziale Konditionierung Schicht um Schicht abzutragen und das, was uns nicht mehr dient, was uns davon abhält unser kraftvolles Potential zu leben, über Bord zu werfen.
Uns selbst ermächtigen aus vergangenen Erfahrungen, bewusst zu lernen, mit Liebe und Mitgefühl uns auf uns selbst zuzubewegen, das bedeutet, dass wir in uns einen Raum manifestieren, indem wir uns sicher und entspannt fühlen.


Tao Praxis & Trauma Heilung

Sexualität kann oft als Fluchtweg genutzt werden, als Weg vor unseren Gefühlen, dem gegenwärtigen Moment wegzulaufen. Sex kann zu einer weiteren Sucht werden. Bewusste Sexualität kann aber auch ein Weg sein, sich im eignen Körper mehr zu spüren, zu heilen, Gefühle zu spüren, selbstvergessen, vergnügt und lebendig zu sein.
Ein Beispiel sei, wenn sich tiefe Trauer, zeigt können wir diese Trauer in unsere „Selbstvergnügungs“-Praxis einbringen, indem wir in der Trauer präsent bleiben, sie einladen durch unseren Körper zu fließen, die Traurigkeit fühlen, sie als Trauer in uns ausdehnen zu lassen, die Trauer durch unseren Körper bewegen und sie dann bewusst loszulassen, damit sie sich in Freude verwandeln kann.
Sich für diesen Prozess zu entscheiden, die Trauer zu fühlen, bedeutet, dass wir unsere Emotionen annehmen, sie „ehren“ und damit sie sich nicht in unsere Zellen eingraben müssen und später in Form von Krankheit den Weg an die Oberfläche finden.
Innere Heilarbeit mit dem Jade Ei
Gefühle können beängstigend sein, „was ist, wenn ich im Gefühl steckenbleibe?“
Aber je verzweifelter wir versuchen nicht zu fühlen, bleiben wir oft um so mehr in der Emotion stecken, da wir alles tun, um nicht zu fühlen und das bedeutet, wenn wir keinen Schmerz spüren, verweigern wir uns selbst die Möglichkeit, Freude und Vergnügen vollständig zu spüren.
Emotionen sind Energie, sie leben in uns, wir sind Energie. Wenn du also das nächste Mal eine Emotion spürst, die unbequem und schwer ist, tauche in sie ein, durchlebe sie und lasse sie bewusst los, aus Liebe zum Leben, aus Liebe zu dir.

Keine Kommentare:

Kommentar posten